Die OTTO-Story
Vom Versandhaus zum deutschen Amazon

Die OTTO-Story
Vom Versandhaus zum deutschen Amazon

Autor:in: Steffen Haug, Yasemin Ergin
Redaktion: Martina Schindelka, Lisa Wolff
Produktion: ECO Media TV-Produktion GmbH

Das System OTTO 
„Otto… find‘ ich gut.“ – Aus dem Modeversand mit Katalog ist der erfolgreichste deutsche Onlinehändler geworden. Aber kann das einstige Familienunternehmen den eigenen Ansprüchen gerecht werden?

Onlinehändler in der Krise 
Über 5.000 Händler:innen bieten Millionen Produkte auf dem virtuellen Marktplatz an. Doch während der Online-Handel durch die Corona-Pandemie boomt, sorgt die Inflation auch bei OTTO für Krisenstimmung. Kann OTTO mit Live-Shopping und Nachhaltigkeitsversprechen punkten?

Vom Katalog zur App
Das Gesicht des Unternehmens ist Michael Otto, Erbe des Gründers Werner Otto und ehemaliger Vorstandsvorsitzender der OTTO Group. Unter seiner Führung entsteht aus dem Katalogversand eines der größten Unternehmen Deutschlands. 2018 ersetzt OTTO den Katalog vollends durch die App – wie hat der Konzern den Übergang ins digitale Zeitalter gemeistert, anders als die Konkurrenz?

Grüne Möbel
OTTO ist online führend im Segment “Home & Living” in Deutschland – noch vor IKEA und Amazon. Schon 1986 erklärt der Handelskonzern unter Michel Otto den Umweltschutz zum offiziellen Unternehmensziel und ist damit ein Vorreiter in Sachen Nachhaltigkeit. Ende 2020 bringt OTTO unter dem Namen OTTO-Products erstmals eine Eigenmarke auf den Markt und bietet nachhaltige Möbel, aber auch Heimtextilien und Mode an. Das Versprechen: die Produkte sind in der ganzen Produktionskette nachhaltig. Ist das alles nur „Greenwashing“ oder wird OTTO seinen eigenen Ansprüchen gerecht?

Faule Kredite
Was nur wenige Kunden wissen: zur OTTO Group gehören zahlreiche Tochter-Firmen wie der Mode-Riese ABOUTYOU, der mit Influencern und Live-Shopping neue Wege im Online-Handel geht, aber auch das Logistikunternehmen HERMES. Besonders in der Kritik: die Inkasso-Tochter EOS, die mit zweifelhaften aber lukrativen Methoden europaweit Schulden eintreibt. Eine Klage des Bundesverbandes der Verbraucherzentralen gegen EOS sorgt für Aufsehen.

Sendetermin: 13.02.2024 / 20:15 Uhr / ZDFzeit

magnifiercrossmenu