Unheimliche Geschäfte – Die Skandale der Deutschen Bank

Die Deutsche Bank wird von Skandalen erschüttert. Mehrfach wurden Büros wichtiger Mitarbeiter von der Polizei durchsucht, zahlreiche Prozesse laufen. In der Dokumentation geht Autor Ulrich Stein den Vorwürfen gegen Deutschlands größte Bank auf den Grund.

Was ist los mit der einst so angesehenen und stolzen Deutschen Bank? Sie ist in einen Hypothekenskandal verwickelt, in eine Affäre um mehrere hundert Millionen Euro unterschlagener Mehrwertsteuer, sie muss sich mit Vorwürfen der Bilanzfälschung und der Zinsmanipulation auseinandersetzen. In der „ZDFzeit“-Dokumentation berichtet einer der Beteiligten im Mehrwertsteuer-Skandal über die Hintergründe des Geschäfts mit CO2-Emissionsrechten, in das auch die Deutsche Bank verwickelt ist. Nach Auffassung der Staatsanwaltschaft wurde der Staat dabei um hunderte Millionen Euro Mehrwertsteuer betrogen. Mit weiteren schweren Vorwürfen sieht sich die Deutsche Bank in den USA konfrontiert. Ein ehemaliger Mitarbeiter wirft dem Geldhaus vor, Bilanzen gefälscht zu haben. Ebenso umstritten sind die Geschäfte der Deutschen Bank mit europäischen Kommunen, Unternehmen und Privatinvestoren.

Die neue Führung um Anshu Jain und Jürgen Fitschen weist die Vorwürfe zurück und verspricht einen „Kulturwandel“. Reichen die bisherigen Korrekturen oder sind drastischere Maßnahmen notwendig?

Erstausstrahlung: Mai 2013, ZDF