Tanken, rasten, zahlen – Wie Raststätten Kasse machen

Rund 500 Millionen Reisende besuchen jedes Jahr die Raststätten an deutschen Autobahnen. Viele freuen sich über saubere Toiletten und große Warenvielfalt. Unzählige Autofahrer ärgern sich aber auch über hohe Preise.

Viele Verbraucher wissen nicht, dass die ehemals staatlich betriebenen Raststätten 1998 privatisiert wurden. Heute sind zirca 90 Prozent aller Raststätten in der Hand der Firma Tank & Rast. 2004 ist ein britischer Private Equity Investmentfonds eingestiegen. Seither berichten Insider von enormem Renditedruck und umstrittenen Vertragsklauseln – mit nicht unerheblichen Folgen für Angestellte und Kunden. Die Tank & Rast hingegen verweist auf deutliche Qualitätsverbesserung und faire Verträge.

Die Dokumentation zeigt, wer vom Geschäft mit den Raststätten profitiert, welche Rolle die Politik spielt und was die Privatisierung für Pächter, Mitarbeiter und Kunden bedeutet.

Erstausstrahlung: April 2014, ZDF