Oliver Stone. Hollywoods Lieblingsrebell

Dokumentation: 52 Minuten
Buch und Regie: Stephan Lamby

Der Film beschreibt Oliver Stones bewegten Lebensweg vom Sohn eines reichen Börsenmaklers, über seinen freiwilligen Kriegseinsatz in Vietnam, bis zum linken Intellektuellen in Hollywood. Mit großem – auch kommerziellem – Erfolg hat Oliver Stone das Publikum vor allem in den USA stets aufs Neue provoziert: etwa mit seinem Vietnamfilm „Platoon“, mit dem Politthriller „JFK“, mit der Gewaltgroteske „Natural Born Killers“.

Auch jenseits seiner Arbeit als Regisseur bezieht Oliver Stone gerne Position. Im Interview schimpft er gegen die Kriegspolitik von George W. Bush, kommentiert die Arbeitsbedingungen in Hollywood und erzählt freizügig von seinen Drogen-Experimenten. Die Dokumentation ist in New York, Los Angeles und Cannes entstanden und beobachtet Oliver Stone auch bei den Dreharbeiten zu seinem Spielfilm „World Trade Center“.

Ungewohnt offen äußern sich in der Dokumentation auch Hollywood-Größen wie Charlie Sheen, Angelina Jolie, Willem Dafoe, Val Kilmer und Tom Berenger über ihre Arbeit mit Hollywoods Lieblings-Rebell.

Erstausstrahlung:
2006

Rechteerwerb:
ECO Media TV-Produktion

Kontakt: info@ecomediatv.de