Nervöse Republik

Brexit, Trump, AfD, „Volksverräter“-Rufe, Fake-News, Hacker – die politische Klasse in Deutschland steht mächtig unter Druck. Auch Journalisten erleben einen Umbruch. Politische Debatten werden zunehmend in sozialen Medien geführt – mal belebend, oft verletzend. Gerüchte und Verschwörungstheorien kommen ungebremst im Umlauf. Deutschland im Zustand der Dauererregung.
Autor Stephan Lamby hat für seine 90-minütige Dokumentation „Nervöse Republik“ Politiker und Journalisten ein Jahr lang aus der Nähe beobachtet. Die  wichtigsten Protagonisten des Films sind Bundesinnenminister Thomas de Maizière, Bundesjustizminister Heiko Maas, Linken-Fraktionschefin Sahra Wagenknecht, AfD-Vorsitzende Frauke Petry sowie die Generalsekretäre von SPD und CDU, Katarina Barley und Peter Tauber. In den Redaktionen von SPIEGEL online und BILD dokumentiert Lamby, wie Journalisten diese „Nervöse Republik“ erleben.

Erstausstrahlung: April 2017, Das Erste

Rechteerwerb: NDR, RBB, ECO Media