Mehr Ausländer, mehr Kriminalität?

Begehen Ausländer tatsächlich mehr Straftaten? Hat sich die Sicherheitslage in Deutschland verschlechtert? Nehmen Übergriffe auf Frauen zu?

Viele Deutsche fürchten sich laut Umfragen vor dem starken Zuzug von Flüchtlingen – und steigender Kriminalität. Aber erhöhen die Flüchtlinge tatsächlich die Kriminalität in Deutschland? Manche Statistik gibt den Ängsten Auftrieb: Im letzten Jahr ermittelte die Polizei gegen fast fünfmal so viele Flüchtlinge wie 2008. Allerdings leben heute auch mehr als zehnmal so viele Flüchtlinge im Land. Und: Die meisten tatverdächtigen Asylbewerber weist bis heute die Statistik aus dem Jahre 1993 auf.

Die Dokumentation führt zu kriminellen Hotspots in Deutschland, wo ausländische Clans den Drogenhandel kontrollieren, Schutzgeld erpressen oder Einbrüche organisieren. Polizeibeamte berichten von verunsicherten Anwohnern – und immer dreister auftretenden Clanmitgliedern. In den letzten Jahrzehnten haben die Banden kriminelle Netzwerke aufgebaut. Viele Mitglieder sind Anfang der 1990er Jahre als Flüchtlinge ohne Bleibeperspektive ins Land gekommen. Drohen diese sozialen Brennpunkte zu rechtsfreien Räumen zu werden?

Ob begründet oder nicht – auf den Schutz der Polizei wollen sich manche nicht mehr verlassen. In Deutschland formieren sich wieder sogenannte Bürgerwehren. Wie reagieren Passanten in der Fußgängerzone, wenn man sie für eine solche Bürgerwehr anwerben will?

Streitfall Ausländerkriminalität: Die Dokumentation macht den großen Faktencheck.