Henry Kissinger – Geheimnisse einer Supermacht

Dokumentation, 90 Minuten, HD
Buch und Regie: Stephan Lamby

Henry Kissinger ist ein überaus mächtiger Mann – bis heute. Obwohl er seit über dreißig Jahren kein Regierungsamt mehr hat, gehört er zu den wichtigsten Außenpolitik-Experten weltweit. Was seine Vergangenheit betrifft, ist Kissinger deutlich schweigsamer. Zwar erhielt er 1973 den Friedensnobelpreis und wird in vielen Ländern immer noch als Polit-Star gefeiert. Doch noch immer verfolgen ihn schwere Vorwürfe: Welche Schuld trägt Kissinger an der Eskalation des Vietnamkriegs? Welche Rolle spielte er beim Putsch gegen den chilenischen Präsidenten Salvador Allende? Wie reagierte er auf die indonesische Invasion in Osttimor? Solchen Fragen geht Henry Kissinger meistens aus dem Weg. Erstmalig ist es einem Dokumentarfilmer gelungen, Henry Kissinger vor Kameras zu einem langen Gespräch über sein Leben zu bewegen. Ein ungewöhnliches Gespräch über Macht und Moral.

In dem Film kommen zahlreiche hochkarätige Zeitzeugen zu Wort, darunter George W. Bush, Alexander Haig, James Schlesinger, Helmut Schmidt, Norman Mailer und Carl Bernstein. Der Film nutzt private Super 8-Aufnahmen etwa von Nixons Büroleiter Haldeman und geheime Abhörbänder aus dem Oval Office – und bietet so einen ungewöhnlichen Einblick in das Weiße Haus. Die Geheimnisse der Supermacht USA – Bombardierungen, CIA-Aktionen, verdeckte Reisen zu feindlichen Regierungen, Abhörmaßnahmen gegen Mitarbeiter – erscheinen in einem neuen Licht.

Auszeichnungen
Der Film wurde mit dem Special Jury Award des Worldfest, Houston, ausgezeichnet und auf Filmfestivals in Shanghai, Banff, San Francisco, New York City, Hamburg, Pessac/Bordeaux und Perpignan.

Erstaustrahlung:
2007
Auftraggebender Sender:
NDR/Arte

Rechteerwerb:
ECO Media

Kontakt: info@ecomediatv.de