Der Fall SPD – Überlebenskampf einer Volkspartei

Dokumentation, 45 Minuten
Buch und Regie: Stephan Lamby, Klaus Balzer, Karin Rieppel

Die Wahlniederlage bei der Bundestagswahl war für die SPD ein traumatisches Erlebnis. Nach elf Jahren an der Macht brachen Konflikte auf, die die Öffentlichkeit bis dahin kaum wahrgenommen hatte. Führende Sozialdemokraten redeten erstmals offen über den desolaten Zustand ihrer Partei. Sie beschwerten sich etwa über „Hinterzimmer-Gekungel“ der Parteiführung. Sogar von einem „Putsch“ nach dem Wahldebakel im September 2009 war die Rede. Heftig auch die interne Kritik an der vergangenen Regierungspolitik der SPD. Eine Abrechnung vor allem mit Gerhard Schröder. Viel hatte sich aufgestaut in den vergangen Jahren, zu viel. Ratlosigkeit auch im Umgang mit der Links-Partei. Den „Verrat“ ihres ehemaligen Parteivorsitzenden Oskar Lafontaine durch den Aufbau einer Konkurrenzpartei hatte die SPD noch immer nicht überwunden. Wird sie ihn je überwinden? Und: Einige Spitzengenossen waren sich spinnefeind – und sollten nun gemeinsam die Partei neu ausrichten. Der Film zeigt eine tief verunsicherte Partei – eine Volkspartei im Überlebenskampf.

Erstaustrahlung:
2009

Rechteerwerb:
WDR

Kontakt: info@ecomediatv.de